Alles über Hausratversicherung

(Last Updated On: 20. November 2014)

Mit der Zeit können sich in einem Haus oder einer Wohnung schon ganz schöne Sachwerte ansammeln. Teilweise wurden diese Werte über Jahre hinweg mühsam angespart. Umso schlimmer wäre es, wennb eispielsweise im Rahmen von höherer Gewalt oder einem Diebstahl ein Großteil dieser Werte zunichte gemacht werden würde.

Um sich vor diesen Verlusten, die teilweise in die fünfstelligen Summen gehen können, zu schützen, gibt es Hausratversicherungen. diese schützen alles, was im Haus oder der Wohnung an Inventar angefallen ist, dazu auch Möbel, Kleidung, Schmuck, bargeld, Küchenutensilien, Gartengeräte, Sport- und Freizeitausstattuing, arbeitsmittel, Elektorgeräte, Antennenanlagen und sogar KLeintiere. Grundsätzlich alles, was sich in Ihrem Zuahuse befindet samt Balkon, Terrasee, Loggia, Garage und Nebengebäuden. Eine Hausratversicherung erstreckt sich hierbei aber nicht auf Hausratsschadenin rein beruflich oder gewerblich genutzten Räumen wie beispielsweise einem mietbüro, in dem Sie eine selbständige Tätigkeit ausüben. Dafür ist ihr Hausrat aber ansonsten überall verischert – egal, wo sie ihn hinnehmen. Somit ist ihrNotebook beispielsweise im  ausländischen Urlaub oder in der wohnung der Freundin ebenfalls versichert. Hausrat ist nämlich auch alles, was sie mitnehmen, wenn sie verreisen. Was aber nicht geht, ist mit einer einzigen Hausratversicherung den Hausrat von zwei Wohnungen auf einmal zu verischern. Haben Sie zwei Wohnungen und in beiden Hausrat, den Sie versichern wollen, müssen Sie den Verischeurngsschutz für die zwietwohnung mit einem Beitragzuschlag erwerben. in der Zweitwohnung sind aber in der Regel kenie WErgegenstände oder Bargeld mitversichert, weshalb man diese – wenn überhaupt – ausschließlich in der Erstowhnung aufbewahren sollte.

Eins sollte ihnen aber gesagt sein: mit einer Hausratversicherung alleine sind Sie nicht durch Schaden von Überschwemmungen und anderen Naturkatastrophen abgesichert. Dazu müssten Sie extra in Kombinationen einen Elementarschadenvertrag abschließen.

JKa, wann zahlt denn eien hausratversicherung überhaupt? Eine hausratversicherung zahlt bei Brand, Wasserschaden, Sturm und Hagel, Diebstahl uind Vandalismus. Alle anderen Elemente müssen extra abgesichert werden.Dazu gehören Überschwemmungen, Erdbeben, Erdrutsch, Schneedruck, Lawinen, Vulkanausbruch und Rückstau. dabei werden nicht immer spezielle Katastrophen abgesiuchert, sopndern in der Regel nur Komplettlösungen verkauft.

Aber auch bie einer Elementarschadenversicherung gibt es Schäden, die nicht mit abgedeckt werden, nämlich Sturmflut- und Grundwasserschäden. Während sie also bei Leitungswasser bereists von der hausrat Ihren Schaden ersetzt bekommen, lässt sich beim Grundwasser nicht aml die Elementarschadenversicherung bitten. Eine Elementarschadenversciherung ist außerdem nicht so einfach zu bekomemn. War ihr Gebiet bekanntlich schonmal von beispielsweise einem Hochwasser bekommen, zählt es als risikogebiet und wird von vielen Versicherern nicht geschützt.

die Höhe der Entschädigung ist dabei so bewertet, dass sie beschädiogte Gegenstände ntweder reparierne lassen oder gleichwertiges zum Neuwert wiederanschaffen können. Desweiteren übernimmt sie Afuräumkosten, Abtransport und Abfalklverwertung sowei die Einlagerng von noch verwertbaren Möbeln. Desweiteren übernimmt sie Hotelrehcnunge,n wenn sie vorübergehend wo anders wohnen müssen. Heimwerker wie beispeislweise Maler werden ebenfalls vom Versicherer getragen.

Eine Glasversicherung, die extra abgeschlossen werden muss, lohnt sich in der Regel nur bei großen Wintergärten oder sogar einem Glashaus, welches überwiegend aus Glas besteht. Für alle anderen lohnt sich diese police in der Regle nicht, da die Beiträge ziemlich hoch sind nd die versicherung nicht bei Schrammen oder oberflächenbeschdägigungen eintritt. Genau so wenig deckt sie Undichtigkeiten ab – beispielsweise wenn die Wärmedämmung nicht angemessen funktioniert. Möchten Sie zusätzlich ceranfelder, aquairen und Terrarien versichern, kostet da snochmal extra. Wie gesagt: Nur für Leute, die im Glashaus sitzen.

Wenn Sie ein teures Rennrad oder Tourenmountainbike besitzen, brauchen Sie dafür nur eine Verischerung, wenn das Fahrrad nicht im Keller steht. Steht das Fahrrad im Keller, muss dort eingebrochen werden und die hausratversicherung kommt dafür auf. STeht das Fahrrad hingegen lediglich in der Garage, ist dies ein „einfacher Diebstahl“ – sie müssten eine extra Police abschließen, damit dieser fall mit abgedeckt wird. in der Regel lohnt sich dies jedoch angesichts der zusätzlichen Prämien nicht mal bei einem 2 000 Euro Rad.

Ein problem hat das Ganze aber: sie müssen zweifelsfrei nachweisen können, dass Sie die zerstören Gegenstände tatsächlich besessen haben. Das können Sie entweder durch Rechnungen, Kassenbons, aber auch durch Fotos oder videoaufnahmen, welche die Gegenstände in Ihrem Haushalt zeigen, nachweisen. Diese Dokumente sollten aus einem verständlichen Grund an einem ort außerhalb der verischerten Wohnung aufbewahrt werden.

Grundsätzlich sollten Sie zusätzlich zu diesen Besitzurkunden au0erdem ein inventar besitzen, welches den gesamten Inhalt Ihres Hausrates für die Versicherung übersichtlich auflistet.

Hinweis: Wie auch eine Privathaftpflcihtversicheurng kann auch eine Hausratversicherung von beiden PArteien außerodentlich gekündgit werden. Tut dies der versicherer, kann es für Sie schwer werden, eine neue Hausratversicherung zu finden. Deswegen solten Sie ihre hausratversicherung nicht aus Gefälligkeit von Bekannten oder aufgrund von KLeinigkeiten in Anspruch nehmen. Wählen Sie außerdem einen Tarif mit SElbstbeteiligung – dann kündigt ihnen der versicherer nicht so leichtsinnig, weil Sie sich ja am Schaden beteiligen und daher eine Vertrauensbasis schaffen. Außerdem verringert sich dann die Prämie

Wichtige Merkmale

Besonders aufmerksam müssen sie die Versicherung auf besonders kostspielige Wertsachen wie Schmuck, Teppiche, Antiquitäten, Kunstwerke oder seltene Sammelstückle hinweisen. Diese bereiten dem Versicherer ein gesondertes Risiko und müsen dedshalb in die Berechnung des Versicherungsbeitraes mit einbezogen werden. Dabie spielt auch die Entshcädigungsgrenze eine rolle, die bestimmt, wie viel Schaden an ihrem Haushalt Sie maximal mit diesem Versicherungsschutz ersetzt bekommen können. Auch diese muss gegebenenfalls nach oben angehoben werden.

Um die Verischerungssume richtig einzuschätzen, müssen Sie den WErt des hausrates möglcihst realistisch einzuschätzen. Dabei muss die höhe so gewählt werden, dass Sie ihren hausrat zum aktuellen Marktpreis wieder neu beschaffen können. hat man gar keine Idee, kann der Verishcerer anhand der wohnfläche eine Summe festlegen – es ist aber besser, diese selbst zu berehcnen. Haben Sie viele quadratmeter, aber wenig inventar (fgragt sich, ob sich dann eine ahusratversicheurng übehraupt für Sie lohnt), zahlen Sie viel zu viel – haben Sie wenig Quadratmeter, aber viel inventar, ist die Verischeurngssumme zu niedrig.

häufig verweigen Hausratversicherer Leistungen für eine Einbauküche ab und lenkken dabie die Aufmerksamkeit auf eine Wohngeäbudeversicherung, die doch dafür aufkommen müsste. Wenn Sie keine Wohngebäudeversicherung abschließen wollen, verienbaren sie, dass die küche in die Police mit aufgneommen wird.

für die Bietragshöhe ist allgemein das Risiko Ihrer Wohngegend entschiedend (Kriminalität, feuergefährliche Betriebe in der Nachbarschaft), aber auch Bauart und Sicherheit des Hauses und die Nutzungsintensität der wohnung.

Cool ist, wenn der Versicherer auf eine nichtabdeckung der „groben Fahrlässigkeit“ verzichtet. Dazu würden etwa unbeaufsichtigt brennen gelassene Kerzen oder nicht geschlossene Fenster oder eine nicht abgeschaltete Waschmaschine / Spülmaschien beim Verlasen des Hauses zählen. In solchen Fällen darf der verischerer nämlich normalerweise seine Verischerungsleistung kürzen.

überspannungsschtäzen sollten ebenfalls bis 5 000 Euro versichert sein.

Schäden druhc Wasser aus Klimaanlagen, Wärmepumpen und Solarhezihungsanlagen sollten vor allem bei neueren Passiv- und Niedrigenergiehäusern mtiversichert sein.

Wertsachen sollten mit mindestesn 20 Prozent der Versicherungssumme abgedeckt sein. Bargeld wenigstens zu 1 000 Euro, Wertpapiere, Urkungen, sparübücher zu 2 500 Euro und schmuck, Edelsteine, Briefmarkne, M+üznen, Medaillen, Gold und platin bis zu 20 000 Euro.

Wicht gist auch die suimme der sogenannten Außenverischeurng. Diese Summe ist vorgesehen, um Hausrat zu schützen, den Sie außerhalb der wohnung mitnehmen – wie etwa Notebooks beispieslweise. Diese ist oft auf 10 000 Euro begrenzt.

Der Versicherer sollte mitgleid im Verishcuenrgsombudsmann e. V. sein. Dann können Sie sich bei sTreitigkeiten bie dieser Schlichtungsstelle beschweren. Bie einem sTrietwert von bis zu 10 000 Euro kann der Ombudsmann die Entshceidung des Versicherers direkt korrigierne. Bei mehr gibt der Ombudsmann Empfehlene,n die meist von den Gesellschaften akzeptiert werden.

Zusatzverischern müssen Sie ggf. Aquarien, wasserbettern und Fahrräder, wenn Sie dies wünschen.

 

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

DaFRK

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.