Auto-Praxis: Lohnen sich Ganzjahresreifen?

(Last Updated On: 25. Mai 2015)

Ganzjahresreifen haben in der Regel einen höheren Rollwiderstnad als dedizierte Reifen. Der Verbrauch ist dabei meistens zwischen 0,5 und einem Liter auf 100 km höher. Bei einer Reifenlebensdauer von 40 000 Kilometern bedeutet dies im worst case Szenario Mehrkosten von etwa 400 €, im best case szenario von 200 €. Wir gehen jetzt erstmal vom worst case szenario und damit von einem Mehrverbrauch von 1 l / 100 km aus. Diese mehrkosten gilt es wett zu machen.

Ich vergleiche in diesem Fall nun die kosten von Ganzjahresreifen zur Anschaffung von jeweils dedizierten Winter- und sommerreifen, wobei Letztere innerhalb einen Jahres jeweils 20 000 Kilometer laufen, da ich bei den GAnzjahresreifen von 40 000 Kilometer pro Jahr ausgehe. Als Referenzwerte schaue ich mir die kosten von 185/60 R14 T Reifen an. als REferenzportal zum Vergleich nutze ich reifen.com.

Gute sommerreifen gibt es demnach ab 32,89 € pro Stück, gute Winterreifen ab 33,70 €. Gleichstarke Ganzjahresreifen gibt es ab 36,51 € pro Stück. Für 40 000 Kilometer zahlen Sie also im Anschaffungspreis

  • bei der Konfiguration Somer + Winterreifen (32,89 *4 / 2) + (33,70 * 4 / 2) = 65,78 + 67,40 = 133,18 €.
  • bei der Konfiguration Ganzjahresreifen 36,51 *4 = 146,04 €

Die Anschaffungskostne für Ganzjahresreifen sind also auch hier etwas höher. Die Amortisationskosten, welche die GAnzjahresreifenkonfiguration wieder gut machen müssen, belaufen sich nun auf 412,86 €.

DAfür sparen Sie sich bei der Konfiguration für Ganzjahresreifen einen ganzen Satz Felgen. Als REferenzfelgen nehmen wir hier 14 Zoll Felgen, die für die oben genannten Reifen geeignet sind. Hier sparen Sie sich bei Alufelgen rund 63 € pro STück und bie Billig-Stahlfelgen rund 30 € pro stück. Gehen wir mal vom günstigsten Beispiel aus. DAnn sparen Sie sich 120 €.

Desweiteren sparen sie sich pro Jahr einmal die kosten zum Wuchten und zur Montage der Reifen. Beim Wuchten auf Stahlfelgen zahlen sie zwischen 12 und 32 Euro für alle vier Reifen, bei Stahlfelgen nochmal 10 bis 15 Euro mehr. Wir gehen vom günstigen Beipsiel aus und sagen mal grob, dass Sie sich 15 € sparen würden. Beim Reifenwechseln sparen Sie sich 16 €, also insgesamt 31 €.

Die Ganzjahresreifen kosten bisher im Vergleich zur Sommer-/Winterkonfiguration noch 412,86 -120 -15 – 16 = 261,86 Euro mehr.

Sie sparen aber noch mehr – biepsielsweise die Einlagerungskosten biem Händler, wenn Sie sie dort einlagern. Pro Rad und saison kostet das durchschnittlich 7,50 €. Da Sie die Räder in der sommer-/Winterkonfiguration immer im Wechsel lagern, haben Sie mal Jahre, wo Sie durchgängi einlagern und mal Jahre, in denen Sie nur eine Saison lang einlagern. Wir einigen uns auf den mittelwert beider Möglichkeiten. Ein volles Einlagerungsjahr kostet Sie demnach 7,50 * 4  * 2 = 60 €, ein einfaches Einlagerungsjahr 7,50*4 = 30 €, macht im Mittel 45 €. Jetzt sparen Sie sich in der Sommer-/Winterkonfiguration nur noch 236,86 €.

Jetzt ist es an Ihnen zu bestimmen, ob sich der nun noch ausstehende Restkostenmehraufwand lohnt, sich Ganzjahresreifen zu holen. Denn im Gegenzug haben Sie weniger Stress, da Sie nicht mehr so oft zum Reifenwechseln fahren müssen. sie sparen sich auch hier noch kleinerere Beträge, da Sie weniger fahrkosten zur wErkstatt haben. Und wie bereits erläutert sparen Sie sich noch mehr Geld, wenn Sie zwei Sätze alufelgen verbaut haben.

ein Nachteil von Ganzjahresreifen ist, dass es im Ausland Probleme geben kann, etwa im winter in Österreich oder im Sommer in Italien. Dort müssne Sie sich erst über die aktuelle Gesetzeslage informieren, beovr Sie mit Ganzjahresreifen dort in den Urlaub fahren.

Desweiteren ist es in besonders bergigen Wohngegenden oder Urlaubszielen eventuell nicht verkehrt, einen dedizierten Winterreifen in der entsprechenden Saison aufzuziehen, was wiederum ein Argument gegen Ganzjahresreifen darstellen könnte.

Mein persönliches Fazit ist, dass es mir die 236,86, die mich Ganzjahresreifen derzeit mehr kosten würden, nicht wert sind, zumal mein Elternhaus in einer bergigen Gegend liegt und ich auch mla spontan nach Italien oder Österreich in den Urlaub fahren möchte. Wenn sich der Mehrverbruach jedoch nur um 0,5 l / 100 km erhöht, hätte ich nur noch Mehrkosten von 36 € – und ein Alufelgen-Nutzer würde sogar erstmalig Gewinn machen. Deswegen sind Ganzjahresreifen vielleicht im einzelfall für bestimmte Nutzer einen Blick wert.

 

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

DaFRK

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.