Auto-Praxis: Winterreifen im Sommer ok?

(Last Updated On: 25. Mai 2015)

Im Winter mit Sommerreifen zu fahren ist ein No-Go. Da sind wir uns alle einige. Nicht nur stellt man damit eine erhöhte Gefahr für die Öffentlichkeit dar, sondern es ist nun auch seit 2010 gesetzlich verboten. Desweiterne darf man im Falle eines Unfalls mit Strafen auf SEiten der Versicherung wetten.

Wie sieht es aber mit dem umgekehrten Fall aus, also mit dem Führen von Winterreifen im Sommer? schließlich könnte es sein, dass ein Winterreifen nach einer Wintersaison so arg abgefahren ist, dass eine Nutzung des Winterreifens für eine weitere Wintersaison nicht mehr zumubtar wäre. Hat der Reifen aber noch genug Profil, könnte man sich überlegen, den REifensatz zumindest in der Sommersaison noch „kaputt“ zu fahren, und quasi verspätet oder gar nicht in der aktuellen Sommersaison Sommerreifen aufzuzuiehen und somit etwas Geld zu sparen.

Grundsätzlich ist das Führen von Winterreifen im Sommer nicht verboten. Sie dürfen also grundsätzlich mit Winterreifne im Sommer fahren. Aus sicherheitstechnischer Sicht gehen Sie ein höheres Risiko ein, weil Sie einen längeren Bremsweg haben, wenn Sie mit Winterreifen auf trockener Fahrbahnunterwegs sind. dAs ist aber grundsätzlich kein Argument, weil Sie ja auch in der Wintersaison mal auf trockener Fahrbahn unterwegs sind und dort dann ja auch einen längeren Bremsweg hätten. So oder so müssen Sie also Ihr Fahrverhalten an die Bedingungen anpassen. Wenn Sie also damit klar kommen, im Sommer nochmal defensiver zu fahren, weil Sie Winterreifen oben haben, dann ist das ok.

Wenn Sie im Sommer geplant haben, mit dem Auto ins Ausland zu fahren, müssen Sie außerdem die Gesetze in den Ländern beachten, die Sie mit Ihren Winterreifen befahren. in Italien beispielsweise winken Ihnen horrende Bußgelder. In dieser hinsicht müssen Sie also aufmerksam sein.

Das krasseste Argument, welches gegen die nutzung von Winterreifne im Sommer spricht ist, dass Sie im Falle eines Unfalsl eine Leistungskürzung von Ihrer Kaskoversicherung befürchten müssen. Ist ja auch logisch, denn dadurch, dass Sie ienen längeren Bremsweg haben, steigt Ihr risiko auf einen Unfall. Ihre Versicherung wird Ihnen dann grobe Fahrlässigkeit vorwerfen. Wenn ihre Versicherung auf den Einwurf der gorben Fahrlässigkeit verzichtet, könnten Sie jedoch auch mit Winterreifen im Sommer Glück haben – hier kommt es auf Ihre konkreten Versicherungsklauseln an – zur not müssen Sie direkt beim Versicherer nachfragen. Grundsätzlich sollten Sie es im Zweifel jedoch meiner Meinung nach sein lassen, Winterreifen im Sommer zu verwenden, auch wenn Sie die Winterreifne noch eine Weile fahren könnten. Nur wenn Sie seitens Ihres Versicheres die Bestätigung haben, dass Sie im Fall der fälle keine Leistungskürzung befürchten müssen, lohnt es sich eventuell. Denn im Falle der fäle lohnt sich das eingesparte Geld für die verspätete Sommerreifenanschaffung nicht gegenüber de rLeistungskürzung Ihrer Kaskoversicherung.

 

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

DaFRK

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.