Buchkissen als Lesehilfe für Bücher, E-Reader und Tablets

(Last Updated On: 8. Februar 2015)

Wer kennt das nicht: Man sitzt am PC und muss nebenbei in einem Buch stöbern, beispielsweise weil man am PC die Aufgaben aus einem Buch bearbeiten möchte oder sich das im Buch vermittelte Wissen auf dem PC kurz zusammenfassen möchte.

Es stört dabei unheimlich, wenn man zum einen dauernd den Kopf verrenken muss, um das liegende buch lesen zu können, und sich das Buch dauernd von selber wieder zublättert, man es also immer wieder beschweren muss.

Dagegen hilft eine Buchstütze, auch bekannt als buchkissen. Gute Kissen stellen das buch dabei in einem angenehmen Lesewinkel auf und haben dabei auch noch einen Falz, mit dem man die Seiten des Buches fixieren kann, so dass diese sich nicht mehr zublättern können. Billigmodelle hjaben oft keine Funktion zum Fixieren der Seiten.

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

DaFRK

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.