Einfachere Anmeldung an SAP Logon mit Hilfe von SAPSHORTCUT

(Last Updated On: 3. August 2015)

Viele kennen das Problem, dass es sehr mühsam ist, sich mit SAP Logon / SAP GUI auf multiplen ERP-Systemen anzumelden. Für jedes hat man bestenfalls noch ein anderes Passwort und verwechselt diese auch noch.

Eine einfache lösung für dieses Problem ist eine Verknüpfung auf die sapgui.exe, welche sich standardmäßig unter C:\Program Files (x86)\SAP\FrontEnd\SAPgui befindet. Mit dem Parameter /SHORTCUT kann man ab SAP Logon 6.20 das lästige Anmeldeprozedere verkürzen.

grob beschrieben ist diese Möglichkeit in der SAP Note 103019

als erstes müsst ihr jedoch eine Eingabeaufforderung mit Administratorrechten starten (rechtsklick auf cmd.exe – als Administrator ausführen), in dieses Verzeichnis navigieren und die SAPgui.exe mit folgendem PArameter ausführen:

SAPgui.exe /SHORTCUT="-register"

Dies registriert den Shortcut in der Windows Registry. Als Bestätigung für Erfolg erhaltet Ihr folgende Meldung

2014-10-31_10h01_49

Jetzt müssen wir dem SAPShortcut mitteilen, in welches System wir uns einloggen wollen. DAs schreiben wir jetzt bereits in die Verknüpfung

"<Pfad zuSAPgui.exe>" /SHORTCUT="-sid=<SAP System ID> -client=<Mandant> -user=<User> -pw=<Kennwort> -language=<gewünschte sprache als kürzel (DE)> "

Wichtig dabei ist, dass das System bereits als existierende Verbindung mit Einstellungen wie SAPROuter-String und Instanznummer in SAP Logon gespeichert sein muss. Wenn wir die Verknüpfung ausführen, dann bekommen wir erstmal eine Warnung angezeigt.

2014-10-31_10h59_10

Die informationen wie den SAProuter-String hat sich SAP Logon aus den bereits angelegten Verknüpfungen geholt. Wenn wir die Aktion zulassen, werden wir nun hoffentlich automatisch eingeloggt.

Es gibt noch weitere sinnvolle Parameter für die Verknüpfung. wir können beispielswiese eine Aktion angeben, die automatisch nach Login asugeführt werden soll über die Parameter

-type[Transaction|Report|SystemCommand] -command="<[TransaktionsID|ReportID|ScommandID (beispieliel: se38 für Transkation se38)]"

es gibt noch weitere nützliche Parameter, die in der SAP Note angemerkt sind.

Jetzt noch ein kleiner Trick. Wenn wir im Windows registriy Editor (regedit.exe – als Administrator ausgeführt) den folgenden Pfad aufrufen

HKEY_CURRENT_USER\Software\SAP\SAPShortcut\Security

und dort den Wert EnablePassword = 1 setzen, dann kann SAP Logon in Zukunft Passwörter speichern.

Vorsicht – hinweis: Wenn Sie über SapShortcut die Zugangsdaten zu einem ERP-System abspeichern, liegen diese im Klartext auf Ihrer Festplatte! Es ist also Nutzern, die sich ohne Ihre Aufsicht an Ihrem nicht gesperrten Arbeitsplatz befinden, oder Dieben, die Ihren Arbeitsrechner stehlen, möglich, das Passwort auszulesen. Wenden Sie diesen hier geschilderten Trick nur an, wen Ihre Festplatte und Ihre Windows-Sitzung ausreichend gesichert und verschlüsselt ist oder es sich lediglich um Testsysteme handelt, auf welchen keine vertrauenswürdigen Daten bearbeitet werden.

 

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

DaFRK

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.