Günstige Flüge finden: Flugvergleichsportale im Test

(Last Updated On: 8. November 2015)

Wenn Sie viel und oft verreisen wollen (wenn Sie der Meinung sind, dass Sie viel zu selten verreisen, habe ich hier einen Blogpost für Sie), sind Sie wahrscheinlich immer auf der Suche nach günstigen Flügen.

In diesem Posting nehme ich gängige Vergleichs- und Suchportale für Sie unter die Lupe.

Schlechter Ruf: fluege.de, flugboerse und billigfluege.de

Flüge.de kennt mittlerweile jeder anhand der Fernsehwerbung mit Rainer Calmund. Doch ist das Vergleichsportal mittlerweile auf zahlreichen Communities wie beispielsweise Web of Trust, Tripadvisor oder auch in der Presse negativ aufgefallen, weil versteckte Gebühren erhoben nwurden. Bei so schlechter Publicity in verschiedenen Portalen kann ich für dieses Portal leider keine Empfehlung aussprechen.

Auch über billigfluege.de gibt es nichts positives zu lesen. auch in verbindung mit dem Portal Fluegbörse kommt Billigflüge ins Gespräch.

Eine Sache für sich – billigflieger.de und monmondo

billigflieger.de und momondo bedienen sich bei den angezeigten Angeboten denen anderer Portale wie fluege.de, bei denen die angezeigten Preise nur dann gelten, wenn man mit einer Fluege.de Master Card Gold, Visa Electron oder einer anderen speziellen Zahlungsweise bezahlt. Solche Kreditkarten hat natürlich nicht jeder. Wie hoch der Aufpreis ist, wenn man eine andere Zahlungsweise wählt, das könnt ihr ja teilweise in den entsprechenden Bewertungen nachlesen.   Da billigflieger.de sich solcher Anbieter bedient, wird meiner Meinung nach das Endergebnis verwaschen. Daher empfehle ich persönlich dieses Portal nicht.

Wie auch immer: Grundsätzlich ist es auch möglich, bei diesen Portalen den günstigsten Preis zu finden, den man auch bei anderen Vergleichsportalen erzielen kann. Hier ist es nur schwieriger

guter Eindruck: idealo.de

2015-10-15_18h10_36

bei idealo.de können Sie sich nach meinen Recherchen im Gegensatz zu den weiter oben gelisteten Anbietern auf den angezeigten Endpreis verlassen. Ich konnte keine situation herbeiführen, bei denen in den vorderen suchergebnissen nachträglich signifikante Zusatzkosten entstanden wären, die nicht im Endpreis des Buchungsportals deutlich ausgewiesen waren. Das kommt daher, dass idealo.de bevorzugterweise solche Anbieter listet, die keine versteckten Kosten für verschiedene Zahlungsweisen verlangen.

auch empfehlenswert: Google Flights

2015-10-15_18h11_05

Wie auch idealo.de sind die Preise bei Google Flights akkurat. Zusätzlich scheint Google Flights Angebote, die von den Fluggesellschaften direkt kommen, zu bevorzugen. Zusätzliche Gepäckpreise werden bei Google Flights ebenfalls schön sichtbar angezeigt. Von daher gibt es auch für dieses portal von mir eine Empfehlung.

LastMinute.de und AirFastTickets.de

2015-10-15_18h11_44

Die beiden hier genannten Portale bieten auch stabile Preise. Auf die Anzeige konnte ich mich auch hier verlassen. Häufig sind die beiden Anbieter bei idealo.de mit enthalten. Jedoch lohnt es sich meiner Meinung nach, auch bei diesen beiden Portalen nochmal einen Standalone-Besuch zu wagen, bevor man sich endgültig entscheidet.

Swoodoo – gute Filter sind alles

Auch Swoodoo ist bekannt für seine Präsenz in TV-Werbespots. Die Bewertungen für Swoodoo sind durchaus positiv.

Bei Swoodoo ist mein Eindruck gemischt. Zwar bedient sich das Portal auch teilweise Angeboten von fluege.de und Co – jedoch kann man die sichtbaren Ergebnisse durch intelligente Filter so beeinflussen, dass was anständiges dabei rauskommt. Bei Swoodoo ist es wichtig, die Filter richtig einzustellen. Entsprechend wichtige Kriterien habe ich in den Screenshots markiert. So finden Sie beispieslweise auch günsitge Nachtflüge, verhindern aber auch Preisfallen durch nicht im Preis enthaltene Freigepäckstücke. Während des buchungsprozesses immer die Kosten im Auge behalten. Es empfiehlt sich außerdem, sich bei Swoodoo anzumelden, um so eventuell Angebote, da mir nach der Anmeldung bessere Trefferergebnisse aufgefallen sind.

2015-10-15_17h28_24

2015-10-15_17h29_25

 Skyscanner

Auch mit Skyscanner habe ich persönlich gute Erfahrungen gemacht. Ich erzielte auch hier eigentlich nur Angebote mit stabilen Preisen. Als Anbieter kamen häufig die Fluglinien direkt oder andere empfehlenswerte Portale wie LastMinute.de zum Vorschein.

2015-10-15_18h08_56

Check24

2015-10-15_18h12_51

Das Portal Check24 arbeitet nicht auf Provision, sondern verkauft die Tickets selbst. Sind Sie bei check24 angemeldet, bezahlen Sie kein SErviceentgelt, ansonsten beträgt es bis zu 24 €. Bei Bezahlung über Kreditkarte kann es vorkommen, dass zusätzliche Kosten bis zu 9 € hinzukommen. Ansonsten gibt es aber keine von mir feststellbaren Kostenfallen und die angezeigten Preise sind akkurat, der Service gut. Vorbeischauen lohnt sich also meiner Meinung nach.

Kayak

Ein test von Kayak steht noch aus. Ich werde diesen Post in Zukunft irgendwann einmal zu diesem Zweck aktualisieren.

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

DaFRK

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. W.Mechelke sagt:

    Ein guter Blog Artikel mit wertvollen Hinweisen. Lohnt sich, wenn man über das Thema Flugportale sich informieren will.

  2. Pommel68 sagt:

    Ich schließe mich der Meinung von W.Mechelke absolut an. Wirklich sehr interessant. Ich werde das ganze nochmal durchstöbern. Tolle infos…
    Gruß,
    Pommel68

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.