SAP Master Data Management (MDM) kurz erläutert

(Last Updated On: 11. Februar 2015)

In diesem Post geht es um das SAP Master Data Mangement (MDM), einer Komponente / Applikation des SAP NetWeaver. Die Grundbestandteile habe ich bereits einmal in den Posts SAP Basis und SAP Netweaver – eine einführung sowie in SAP ERP: die Anwenderseite erklärt. Hier nochmal ein kurzer Abriss:

Als Master Data bezeichnet man Daten, die einmalig gespeichert werden und in allen SAP-Systemen einer Systemlandschaft abgerufen und verändert werden können. Wichtig dabei ist, dass die Daten nur einmalig abgelegt werden,also nicht jedes System seine eigene Datenquelle braucht, sondern sich alle Systeme von der selben Datenquelle bedienen – und dass die Daten somit konsistent und immer up to date für alle System zur Verfügung stehen. Desweiteren spart dies umständliche doppelte Eingaben in SAP-Systemen, was den Anwendern und Administratoren von SAP-Systemen Arbeitszeit spart.

Als Master data bezeichnet man Daten, die in regelmäßigen Abständen wiederkehrend abegrufen oder verändert werden müssen, oft von mehreren SAP-Systemen (gleichzeitig). Dazu gehören beispielswiese Kunden- und Lieferantendaten, die beim Verkauf und Ankauf von Produkten und Materialien immer wieder abgerufen werden müssen.

Das Master Data Management ist eine Applikationskomponente des SAP NetWeaver und wird standardmäßig mitinstalliert. sie kümmert sich um das Bestimmen der Datenquellen für Master Data, um die Entduplikation von doppelt vorahndenen Einträgen, um die Zusammenführung von verstreut herumliegenden Daten, Datenaustausch mit Geschäftspartnern und Einzelhändlern usw.

Die Master Daten kann man entweder von den einzelnen SAP-Systemen, oder zentralisiert von einem Zentral-System aus, warten. Beides hat vor- und nachteile.

In späteren Posts werde ich detaillierter auf das MDM eingehen.

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

DaFRK

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.