Tarzan: Das Musical

(Last Updated On: 21. Februar 2015)

^EDDC87AEE1E945F93A7070B7F17F1B1B20070D3E5BC50F70C8^pimgpsh_fullsize_distr

Um das neue Jahr einzuleiten, habe ich mir in Begleitung das Musical Tarzan angesehen. Dabei haben wir vier Tage Kurzurlaub im Pomeroe Hotel in Stuttgart gebucht, welches direkt an das Theater angebaut ist, in welchem tarzan aufgeführt wird.

DSC02612

Zunächst einmal: Das Hotel Pomero ist wirklich empfehlenswert. Es bietet unter Anderem mehrere Lokale, in die man sich begeben kann. Im Hotel integriert bzw. angebaut sind ein Irish Pub, ein Steakhouse, eine Bar, ein Wiener Kaffeehaus und eine Wellness-Terme.

DSC02541

Hinweis: Ich besitze einige dieser Bilder nicht, gehe jedoch davon aus, dass nach dem Fair Use Prinzip die nutzung dieser Bilder tolleriert wird.

sonderbar

In der Sonderbar wird desöfteren nachts, vor allem donnerstags und am Wochenende, per DJ aufgelegt. Die Auftritte können sich sehen lassen. die Stühle in der mitte werden abends zur SEite geräumt, damit man auf der fläche tanzen kann. Tagsüber kann man in der sonderbar zu angenehmer Lounge-Musik essen und trinken. Die Cocktails sind ebenfalls gut gemixt.

dublinera

Im Dubliner gibt es Irische und us-amerikanische Gerichte – also auch Cheeseburger beispielsweise. Die Musik ist abends oft live und in typischer rockiger Manier gehalten. Hier kann mans aushalten. Deswegen waren wir im Dubliner auch am häufigsten.

3eab19e98e

 

Im Red-Grill-Restaurant bekommt man neben den oft beworbenen Steaks auch beispielsweise Pizza, Pasta und andere Gerichte. ein besonderes Spektakel ist die 3D-Show, die abends per Beamer an die Wände des raumes projiziert wird und das Restaurant in ein kleines Kunstwerk verwandelt.

DSC02642

Zur Wellness-Terme kann man sagen, dass man hier wirklich alles bekommt: So gut wie jede vorstellbare Art von Sauna – egal ob finnisch, kanadisch, orientalisch oder sonst was kann man hier genießen. Ich habe mir auch eine massage gegönnt – desweiteren gibt es einen netten Chilloutbereich auf couchähnlichen Polstersimsen, in denen man entspannen und lesen kann.

Zunächst einmal sollte man die Zeit nutzen und sich ein wenig die Stadt ansehen. Das Schloss und vor allem der schlossgarten sind aufgrund der Vielfalt an Getrier, das dort rumwuselt und sich vermehrt, einen Bescuh wert

^5F5FF34959613F039AB6DC866E5657C5A5815C6C484E00E164^pimgpsh_fullsize_distr

 

Und wenn man davon genug hat, kann man dann entspannt – ohne einen Fuß vor die Tür setzen zu müssen – direkt vom Hotel in das Stage Apollo Theater zum Tarzan gucken gehen.

DSC02643

 

Nur ein paar kurze Worte zur Aufführung, da fotografieren während der Aufführung verboten war: Man wird begrüßt im Inneren des Stage Apollo Theater: Schönes modernes Design, roter Teppich, an der Wand plastische 3D-Kunstgemälde von Klaus Merkel. Alles sehr schick.

Zur Aufführung gehen manche Leute leger – ich persönlich und meine Begleitung und einige andere in feiner Abendgarderobe.

Es lohnt sich, für die Aufführung plätze in den vorderen Reihen zu buchen, da die Schauspieler bevorzugt in den vorderen Reihen sich von einer Seite zur anderen Schwingen und auch mal ablassen. Wenn man Glück hat, lässt sich ein Schausteller genau vor einem ab.

Das Musical selbst glänzt durch Humor, Sympathie und Dramaturgie. Sehr gute Stilmittel sind hier beispielsweise Perspektivenwechsel und allgemein, wie mit der Kulisse gearbeitet wird.

Ein guter Start ins neue Jahr.

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

DaFRK

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 21. Februar 2015

    […] meinem Neujahrs-Kurzurlaub in Stuttgart machte ich nochmal einen kurzen Abstecher nach […]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.