Texturen zur Bildbearbeitung für Mediengestalter

(Last Updated On: 19. Dezember 2015)

Besonders in der Bildbearbeitung kommen Sie nicht umhin, nach natürlichen Texturen Ausschau zu halten. Mit einer Stofftextur ist es beispielsweise möglich, ein beliebiges Logo auf eine real aussehende Flagge zu zaubern, mit einer Metalltextur können Sie dieses Logo zunächst in Chrom tauchen und im Anschluss mit einer Wassertextur zum Schmelzen bringen. Aber auch als Spieledesigner oder 3D-Modeller brauchen Sie desöfteren Texturen, um Ihren Objekten ein entsprechendes Aussehen verleihen zu können.

In diesem Blogpost zeige ich nicht die Wege zur Verwertung von Texturen, sondern Quellen zum Download von Texturen, die im Netz angeboten werden. Natürlich ist uns allen bewusst, dass neben diesen Quellen häufig auch eine Google-Bildersuche behilflich sein kann.

Im Gegensatz zu Stock-Fotografien, Stock-Videos, Soundeffekten und anderen Dingen sind Texturen meiner Meinung nach die einzigen Materialien, die es sich lohnt, als MEdiengestalter zu sammeln. IOch persönlich habe hierzu auf meiner Festplatte schon eine beachtliche Sammlung hinterlegt. Egal ob Feuer, Wasser, Stoff, Metall, Holz usw.: Meine Sammlung umfasst mittlerweile schon ein beachtliches Lexikon der Alchemie.

Unterscheiden muss man hier schon wie bei den Icons zwischen Vektor- und Pixeltexturen. Pixeltexturen erlauben häufig komplexere Texturen mit aufwändigeren Lichtreflexen, Schatten und Spiegelungen. Dafür sind diese Texturen nur unter Qualitätsverlust vergrößerbar und verlieren auch zumindest ein bisschen etwas an Detailgrad, wenn man sie verkleinert. Man sollte sich pixelbasierte Texturen daher größtenteils in einem möglichst großen Format downloaden und sie wenn nötig nur verkleinern statt vergrößern, um selbst bei großen Auflösungen noch eine hohe Qualität zu haben.

Vektortexturen sind mittlerweile auch schon sehr komplex. Ihr Vorteil: Egal in welcher Ausgangsgröße kann man sie verlustfrei vergrößern und verkleinern.

Im folgenden werde ich Ihnen sowohl vektor- als auch pixelbasierte Texturquellen nennen. Welches Ausgangsmaterial Sie verwenden, hängt ganz von den Bedürfnissen Ihres Projekts ab.

FreePik

2015-12-19_21h40_56

FreePik vertreibt Vektortexturen, die also unabhängig von der Ausgangsgröße skalier twerden können. Wie der Name schon sagt, sind die Texturen komplett kostenlos.

Textures.com

2015-12-19_21h48_48

Textures.com bietet überwiegend pixelbasierte Texturen an, die also nicht verlsutfrei skaliert werden können. Texturen in kleineren Auflösungen bis 1600 mal x Pixel können kostenlos runtergeladen werden, für alles darüber braucht man den PRemium-Zugang, welcher 15 € / Monat kostet. Ansnosten kosten auch „kostenlose“ Texturen Credits, pro TAg bekommt man 15 davon.

ArchiveTextures.net

2015-12-19_21h53_24

ArchiteTextures.net ist eine schon lange bekannte Seite, die jedoch leider nur Pixeltexturen niedriger Auflösung anbietet. Das höchste der Gefühle ist hier häufig eine Auflösung von 1280 mal x. Das reicht heutzutage nicht mehr für große Vollbildprojekte.

Brusheezy

2015-12-19_22h01_33

Brushzeey bietet überwiegend pixelbasierte Texturen an. Die Bibliothek ist sehr umfangreich. Die Materialien sind kostenlos, soweit ich sehen konnte muss der Autor nicht genannt werden.

TextureKing

2015-12-19_22h04_07

TextureKing bietet überwiegend Pixelgrafiken an, die frei und in der Regel ohne Autorennennung genutzt werden können.

FreeStockTextures

2015-12-19_22h08_38

Die pixelbasierten Texturen können frei genutzt werden. Soweit ich sehen konnte, ist keine Autorenattribution notwendig.

All Free Download

2015-12-19_22h11_42

Im Gegensatz zu den vielen anderen Portalen bietet All Free Download überwiegend Vektortexturen an, die also ohne qualitätsverlust skaliert werden können. Die Grafiken können zwar kostenfrei genutzt werden, eine Attribution des Autors ist jedoch notwendig.

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

DaFRK

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.