von UEFI-inkompatiblem Medium booten

(Last Updated On: 19. September 2015)

Die meisten neuen Gaming-PCs und Notebooks haben standardmäßig nur noch den UEFI-Boot-Modus aktiviert. Das heißt, Sie können nur noch von Festplatten, USB-Sticks, und CDs booten, die ein Verzeichnis UEFI mit einem entsprechenden UEFI-Boot-Menü enthalten haben. Wenn Sie in das UEFI-Boot-Menü schauen, wird Ihnen das Gerät wahrschienlich sogar angezeigt. Dabei bekommen Sie dann mitunter nur eine Boot option wie beispielsweise [UEFI] <Name des USB-Sticks> angezeigt. Wenn Sie versuchen, von dieser boot-Option zu booten, beißen Sie auf Granit.

Bei manchen UEFIs bekommen Sie enben der UEFI-Boot-Option zusätzlich die Bios-kompatible Boot-Option gleich mit angezeigt. Diese erkennen Sie daran, dass das [UEFI]-Tag vor dieser boot-Option fehlt.

Einige Geräte, wie beispielsweise aktuelle ASUS Gamer-Notebooks (konkretes Beispiel ASUS GL551JK) verweigern jedoch BIOS-Bootoptionen standardmäßig aus gutem Grund. Denn UEFI-Boot ist wesentlich sicherer als BIOS-Boot-Optionen.

Wenn Sie bei solchen Geräten ein nur-BIOS-kompatibles Boot Device booten möchten, müssen Sie erst in den BIOS Optionenn unter Security / Secure Boot die Secure Boot Option ausschalten, die BIOS-Einstellungen speichern und das Gerät nue starten. Danach müssen Sie unter Boot die Funktionalität Enable CSM auf aktiviert setzen. Dies ist der BIOS-Kompatibilitätsmodus. Erst, wenn Sie CSM aktiviert, die Einstellung gespeichert und neu gestartet haben, können Sie das BIOS-only-Boot-Device im Boot-Menü als Bootoption auswählen.

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

DaFRK

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.