richtige reihenfolge bei der Treiber- und Updateinstallation

(Last Updated On: 27. Februar 2015)

Ihr Betriebssytemabbild, welches Sie bie der installation von Windows u. Co. installieren, kommt immer nur mit einem Standardsatz an Treibern, der mit einer möglichst breiten Schnittmenge an HArdware kompatibel sein soll. Aus Optimierungsgründen oder zur Nutzung sämtlicher Funktionen Ihrer Hardware ist es daher nötig, die speziell für IHre Hardware entworfenen Treiber nachzuinstallieren. Dabei kann es jedoch zu Problemen kommen, wenn Sie sich nicht an die richtige riehenfolge halten.

Wenn Sie fest vor haben, das BIOS des Mainboards zu updaten, dann folgt dies als allererstes. Mein Post BIOS Update per USB Stick durchführen zeigt Ihnen, wie.

Das Herzstück eines PC-Systems ist das Mainboard: Das Mainboard ist die Kommunikationsstraße, die infrastruktur, über welche sich die PC-Komponenten miteinander unterhalten. Das Mainboard ist dafür zuständig, andere Komponenten an den STromkreislauf des Netzteiles anzuschließen – und die Kommunikation der Hardware untereinander über Buse zu gewährleisten.

Am wichtigsten ist es zu verstehen, dass Betriebssysteme wie Windows Chipsatztreiber brauchen, um neben den generischen Standardtreibern, die für einen bestimmten Chipsatz auf die Betriebssystem-installations-DVD mitgebrannt und integriert werden, auch die REvisionsänderungen für das jeweilige verwendete Mainboard-Modell zu enthalten.

Die erste anlaufstelle sind also immer die Chipsatz-Treiber.

Danach sollten die zusätzliche Treiber für das Mainboard zur Ansteuerung bestimmter Komponenten installiert werden – beispielsweise die Treiber zur Ansteuerung von RAID oder AHCI, also zur Ansteuerung der Datenträger, die an dem Mainboard angeschlossen werden. Im Falle eines Mainboards mit intel-Chipsatz für man also nach den chipsatztreibern die intel Rapid Storage Technology Components / Intel Matrix Storage Manager installieren. Eventuell würde man danach mit den Intel Mangaement Engine Components nachfolgen.

Danach sollten die wichtigsten ausgabegerätetreiber installiert werden. Dabei gilt der Grundsatz: das wichtigste zuerst. Bildschirmausgabe ist wesentlich wichtiger als Sound, daher werden die Grafiktreiber normalerweise vor den Soundtreibern installiert. Wenn Sie die interne Komponente einer Grafikkarte oder Soundkarte, die im Mainboard verbaut ist, nutzen – installieren Sie den Mainboard Treiber. Installieren Sie erst die Treiber für die internen Mainboard-Komponenten, also die Sound- und Grafikkomponente des Mainboards. Danach installieren Sie die Treiber für die externe Grafikkarte und ggf. für die externe Soundkarte, wenn Sie eine verwenden.

Danach erst folgen die Treiber für die eingabegeräte. Hierbei sollte man in der Hinsicht eine Ausnahme von der Reihenfolge „DAs wichtigste zuerst“ machen. Denn die Treiber von Maus und Tastatur, welches die wichitgsten eingabegeräte sind, installieren oft viel Schnickschnack mit, der in diesem frühen STadium des Systems noch nichts verloren hat. INstallieren Sie erst die Treiber für das Netzwerk. Es wird grundsätzlich empfohlen, erst die WLAN-Treiber und dann die Ethernet-Treiber zu installieren. Damit ist es wahrscheinlicher, dass die WLAN-Treiber des Herstellers verwendet werden undsauber funktionieren und nicht irgendwelche generischen Treiber verwendet werden.

Auch hier gilt die Regel: Wenn Sie die internen Möglichkeiten des Mainboards nutzen, installieren Sie erst die Treiber für die interne LAN-schnittstelle des Mainboards. Wenn Sie eine externe Netzwerkkarte und vielleicht sogar eine externe WLAN-karte haben, installieren Sie die Treiber für diese externe Komponente nach der Installation der Treiber für die internen Mainboard-Komponenten.

Bevor Sie mit weiteren Eingabegeräten fort fahren, sollten Sie nach der installation von Grafik-, sound- und Netzwerktreibern eventuell vom Hersteller ausgelieferte Softwaretreiber zum Energiemanagement installieren. Bei Dell wären das beispielsweise die Lösungen ControlPoint System / Security / connection Manager und/oder das Dell QuickSEt. Diese kümmern sich umd ie effiziente Energieverwaltung sowie um einige Sicherheitsfunktionen. Diese installiert man nach den Treibern für Grafik, Audio und Sound, da zu diesem Zeitpunkt das System annähernd auf optimaler Leistung läuft.

Nach den LAN-Treibern und dem Energiemanagement werden nun die Treiber für Maus und Tastatur installiert. Dann kommen die weniger wichtigen Komponenten. Ab hier ist die Reihenfolge nicht mehr wirklich wichtig, es wird aber empfohlen, Schnittstellen wie Bluetooth, Infrarot und Kartenleser vor anderen Nebensächlichkeiten wie beispielsweise einem Notebook-Touchpad zu installieren.

zu guter letzt installieren Sie noch den aktuellen Bildschirmtreiber. Wenn Sie diesen installiert haben, können Sie für die restliche Peripherie wie beispielsweise Scanner, Drucker, Digitalkamera, Joysticks, Gamepads, Webcam usw. die treiber instajllieren. Hier gilt: das wichtigste zuerst – also zuerst Drucker, Scanner, Digicam, dann Joystick und Gamepad, Webcam. Danach folgt Management-Software Ihres Herstellers, beispielsweise Updateverwaltung, Temperatursteuerung oder Ähnliches.

Jetzt, wo Sie mit dem Installieren der Treibersoftware fertig sind, beginnt die Installation der Softwareupdates. Hierzu zählen Betriebssystemupdates, Updates für grafische Frameworks wie DirectX oder OpenGL und andere Entwickler-Frameworks wie .NET, Microsoft C++ Runtime Distribution usw.

Hinweis: Diese empfehlung kann teilweise von den Empfehlungen mancher Hersteller abweichen. Sie sollten sich bevorzugt immer an die empfehlungen Ihres Herstellers halten. Suchen Sie dazu im Support-Bereich Ihres Produktes auf der Herstellerwebsite nach eventuellen Readmes oder empfehlungen. Im Zweifel halten Sie sich dann an die hier genannte Reihenfolge.

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

DaFRK

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.