Battle Ropes

(Last Updated On: 27. Dezember 2014)

Battle Ropes sind m,einer meinung nach eine gute Ergänzung für jedes Heimgym oder für jedes mobile Gym.

Mit ihnen sind zahlreiche Übungen möglich, die insbesondere für Arm-, Rücken- und Bauchmuskulatur sehr zuträglich sind. Für meine MMA-Circuits baue ich bei jedem Circuit eine Battle-Rope-Übung mit ein – bei jedem Zirkel eine andere.

Als erstes müssen Sie feststellen, welche Länge für Ihr Batlte Rope in Frage kommt. WEnn Sie ein Heimgym haben oder mobil in einer Whnung trainieren wollen, werden Sie kaum über 10 m hinaus kommen. Unterhalb von 10 m gibt es leider nur sehr selten taugliche Battle-Ropes.

Wenn Sie mehr Platz haben, können Sie sich grundsätzlich auch längere Battle-Ropes bis 20 m zulegen Je länger das Battle-Rope, desto anstrengender die Übung damit – aber: Sie können eine kürzere Länge durch einen höheren Durchmesser ausgleichen.

Grundsätzlich gilt: WEnn Sie noch nicht zu den Leuten mit überdurchschnittlicem fitness-Level gehören, sollten Sie ein Battle Rope mit 30mm Durchmesser und 10 m Länge oder 30 mm durchmesser und 15m Länge wählen. Überdurchschnittliche Charaktere können 30mm Durchmesser bei 20 m Länge oder 35 mm Durchmesser bei 10 m Länge wählen. Wer zu den Athlethen gehört,m kann sich dann sogar an 35 mm Durchmesser 15 m Länge, 35 mm Druchmeser 20 m Länge, 40 mm Durchmeser 10 m Länge oder 40 mm Durchmesser 15 m Länge wagen.

Für Ihr Home-Gym können Sie sich grundsätzlich noch einen Rope Mount holen und diesen irgendwo auf Bodenhöhe befestigen. Wenn Sie die Battle Ropes mobil mitnehmen oder nicht schrauben wollen, dann können Sie auch jeglichen beliebigen Umlenkpunkt dazu verwenden, beispielsweise die Stange eines Fitnessgerätes. Achten Sie aber darauf, dass der Umlenkpunkt entweder keine scharfen Kanten besitzt oder sie diese mit Polstern negieren.

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

DaFRK

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.