Amazon-Kunden diskutieren über den Hermes-Versand

(Last Updated On: 19. August 2015)

Wenn Sie aktuell versuchen, eine Amazon-Bestellung zurückzusenden, bekommen Sie als Standardoption zur Versandabwicklung von nun an Hermes vorgeschlagen. Hierbei sollten Sie sich im Vornherein darüber informieren, ob eine Hermes-Annahmestelle in Ihrer Nähe ist. Sonst kann es sein, dass Sie einen unnötigen Umweg in Kauf nehmen müssen, weil die nahegelegene Poststelle bei Ihnen nur DHL-Pakete annimmt.

Die Kundenschaft von Amazon berichtet zunehmend über schlechte Erfahrungen mit dem Hermes-Versand. Mittlerweile gibt es einen 642 Beiträge starken Diskussionsthread über den Hermes-Versand. Seitdem Amazon den Hermes-Versand bevorzugt, berichten immer mehr Kunden über Probleme bei der Zustellung und Rücksendung von Paketen.

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

DaFRK

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Fanz sagt:

    642 ist eine eher nutzlose Zahl, wenn sie nicht in eine Beziehung gesetzt wird. Also erstens is diese Diskussion bereits vor 5 Jahren gestartet und das bedeutet so ca. 120 Posts im Jahr. Zweitens liefert Hermes insgesamt ca. 500 Milllionen Pakete pro Jahr aus und ist neben DHL einer der Hauslieferanten dort. Drittens: du glaubst doch nicht im ernst, dass Amazon einen Lieferdienst durchgehen lässt, der generell nicht performt. Viertens: du musst mal die Kommentare lesen. Da gibt es durchaus welche, die mit Hermes zufrieden sind, andere beschweren sich, dass Hermes erst abends kommt. Aber Irgendwo muss die Tour ja enden, oder.
    Ich kann den Post nicht so wirklich nachvollziehen. Meinungsbeiträge sind ja schön. Aber so eine gewisse, reflektierte Qualität kann doch man erwarten.

    • DaFRK sagt:

      Der Post sollte keine explizite Bewertung enthalten. Deswegen habe ich lediglich den Thread verlinkt. Die Tendenz zum Unmut in der Diskussion ist halt ersichtlich. Mehr sollte auch nicht rüberkommen. Die Thematik ist nicht das Hauptthema des Blogs und taucht deshalb auch nur als Randnotiz auf. Deswegen heißt die Überschrift ja auch „Amazon-Kunden diskutieren“ und nicht „Amazon-Kunden verurteilen“ ;).

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.