Euer eigenes Kochbuch – so wirds gemacht

(Last Updated On: 17. Dezember 2014)

Hattet ihr schon immer mal Lust darauf, eure eigenen Rezepte zusammen mit REzepten aus anderen Quellen in eurem eigenen, ganz persönlichen Kochbuch zu vereinen? Ich auch.

Der einfachste Weg ist ein DIN A4-Ordner. Eine ziemlich praktische LÖsung. Eigen geschrieben und von anderen Websiten ausgedruckte Seiten können in einem Ordner abgelegt und nach Kategorien sortiert werden. Wer es ganz ordentlich mag, kann die Rezpte jeweils noch in Klarsichtfolie packen.

Wer es gerne digital hat, kann sich entweder die Windows-Software Kochbuch herunterladen oder ein CMS wie beispielsweise Mediawiki installieren. Mit Letzterem kann man in einer ähnlichen Struktur wie auf der Wikipedia die Rezepte erstellen und nach Kategorien ablegen.

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

DaFRK

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. 29. Januar 2015

    […] einem vergangenen Post Euer Eigenes kochbuch – So wirds gemacht habe ich euch gezeigt, wie ihr am besten euer eigenes Kochbuch zusammenstellen könnt. In dieses […]

  2. 31. Juli 2015

    […] können theoretisch sich für eine ganze Woche aus Ihrem Kochbuch rezepte zusammenstellen und jedesmal in der Mitte der vorigen Woche für die nächste Bestellen, so […]

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.