Plugin Sammlung für Adobe Premiere Pro – Teil 1

(Last Updated On: 27. Dezember 2015)

Als Mediengestalter werden Sie im professionellen Bereich zur Videobearbeitung mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Adobe Premiere Pro einsetzen. In diesem Blogpost sammle ich einige Quellen für nützliche Plugins, die Ihnen die tägliche Arbeit erleichtern. Plugins haben die Angewohnheit, bestimmte Effektarbeiten in wesentlicher kürzerer Zeit zu erledigen, als wenn der Gestalter sich die Effekte selber zusammenklicken würde. Und einige sind sogar so perfekt, dass das Ergebnis dieser Plugins teilweise vom Menschen gar nicht erreicht werden kann.

Dazu muss allerdigns gesagt werden, dass Plugins häufig einen stolzen Preis haben. Die meisten bewegen sich in Preisen zwischen 200 und 300 US-Dollar.

Bevor Sie nach einem Plugin suchen, sollten Sie erst versuchen, die Möglichkeiten von Premiere Pro und After Effects auszunutzen. Erst wenn Sie selbst mit After Effects kein zufriedenstellendes Ergebnis in akzeptabler Zeit zusammenbekommen, muss ein Plguin ran.

Dieser Post sammelt einige der besten und berühmtesten Plugins.

FxFactory

FxFactoryist eine Sammlung verschiedener Effekte. Sie kommt einmal in einer kostenlosen Basis-Version und einmal in einer Pro-Version, die für 399 US$ zu haben ist. Den Installer der Basis-Version gibt es hier. Leider gibt es die Effektbibliothek nur für Mac-User. Windows-Benutzer schauen hier ins Leere.

FilmConvert

dieses Plugin hat nur einen Zweck: das Ausgangsmaterial  so zu bearbeiten, dass es „filmischer“ aussieht. Es werden typische Farbkorrekturen angewandt die dafür sorgen, dass ein aufgenommener Clip profesioneller aussieht, wie im Kino eben. Sie wählen einfach die Quellkamera, mit der Sie das Material aufgenommen haben, und ein Korrekturprofil. Danach können Sie noch zusätzlich auswählen, nach welcher Art von Filmkamera das Material aussehen soll. Je nachdem werden dann im Anschluss noch Körnungen oder andere Unreinheiten hinzugefügt, um das Material mehr nach der Zielkamera aussehen zu lassen. Das plugin ist für Windows und Mac erhältlich, die lizenz kostet 199 US$.

Magic Bullet Looks

Magic Bullet Looks liefert über 200 Profile, mit denen Szene in ein bestimmtes Licht getaucht werden können, z. B. kühles blau, romantisch warmes Abendrot usw. Das plugin sit sowohl für Mac OS als auch für Windows erhältlich. Eine kostenlose version gibt es nicht (nur eine Trial), die Vollversion kostet 399 US$.

Colorista 2

Colorista geht einen etwas anderen Weg als Magic Bullet Looks und befasst sich mit der Thematik des Color Gradings. Auch hier ist das Plugin sowohl für Mac OS als auch für windows erhältlich. Die Lizenz kostet 199 US$.

Denoiser II

Der Denoiser entfernt Störungen im Bild, die vor allem beim Rendern von 3D-Modellen häufig entstehen. Das Plugin ist für Windows und Mac OS erhältlich, eine Lizenz kostet 99 US $.

Rowbyte Data Glitch

Das Plugin ist dafür ausgelegt, dass Sie Ihre Videos digital kaputt machen können. mit dem plugin ist es sehr einfach zu erreichen, dass das Video wie von einer beschädigten Videokassette oder Filmrolle abgespielt aussieht.  eine Lizenz kostet 79,99 €.

Separate RGB

dieses Plugin hat sich zur Ausgabe gemacht, aus vorhandenem Videomaterial invidivuell die drei Farbkanäle zu extrahieren und somit als extra Rohmaterial zur Verfügung zu stellen. Somit können Sie beispielsweise Ihr Video komplett mit dem Grünkanal weiterbearbeiten, während die anderen Farbkanäle entfernt werden. Eine Lizenz kostet 40 US$.

Mercalli Pro

Dieses Plugin erledigt einen guten job damit, verwackelte Bilder wieder ins rechte Lot zu bringen. Wenn Sie mit vier Gin Tonic im Kessel ein Urlaubsvideo geschossen haben, von dem man seekrank werden kann, dann ist dieses Plugin vielleicht die Rettung für Sie.  Das Plugin gibt es für Windows und mac OS X, eine Lizenz kostet 299 US$.

Knoll Light Factory 3

Das Plugin wird genutzt, um Relexionen und Lichteffekte in ein Video einzufügen. Ansonsten helfen sich Videobearbeiter immer damit aus, dass sie solche Effekte in der Regel herunterladen. mit dem Plugin hingegen können Sie jetzt selbst welche erzeugen. Das plugin ist für Windows und Mac OS zu haben, eine Lizenz kostet 199 US$.

Pluraleyes 3

Pluraleyes 3 schreibt sich auf die Fahne, nicht synchron aufgenommene Video- und Audiospuren, z. B. wenn diese separat aufgenommen wurden, automatisch zu synchronisieren. Das funktioniert häufig auch überraschend gut. In Fällen in denen dies nicht funktioniert, bietet das Plugin halbautomatische Tools zur Auflösung des Problems an. Das Plugin gibt es für Windows und Mac OS X, eine Lizenz kostet 199 US$.

 

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

DaFRK

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.