Stock-Fotografien für Webdesigner und Mediengestalter

(Last Updated On: 15. März 2017)

Wenn Sie als Webdesigner oder Mediengestalter arbeiten, suchen Sie vielleicht desöfteren nach Quellen für Stock-Fotografien, die Sie beispielsweise als Artikelbild, Banner oder Hintergrund verwenden können. Aber auch Blogger und Online-Redakteure suchen desöfteren nach Bildern für Ihre Artikel und Posts.

Komplett Kostenlose Quellen

Diese Quellen sind nicht nur kostenfrei, theoretisch müsst ihr nicht mal den Autor nennen, wenn ihr sie benutzt. Das ist gut an Stellen, die durch solche Angaben verunschönert würden, etwa bei einer Kachelansicht mehrerer Fotos. Bei einem Blogeintrag jedoch tut es einem ja nicht weh, beispielsweise als Untertitel eines Bildes den Autor zu nennen. Wenn ihr also wollt, könnt ihr dies weiterhin tun.

picjumbo

2015-12-10_22h00_44

fotos von picjumbo sind sowohl für persönlichen als auch gewerblichen Gebrauch komplett kostenlos. Zwar gibt es eine Premium-Mitgliedschaft, diese wirbt aber nur mit dem Vorteil, dass komplette Alben an kostenlosen Fotografien an den Abonnenten zugeschickt werden. Grundsätzlich hat jeder trotzdem immer noch die Möglichkeit, selbst nach passenden Fotos zu suchen.

Unsplash

2015-12-10_22h14_05

Unsplash bietet alle 10 Tage 10 Bilder an, die mit einem Download-Link heruntergeladen werden können, welche an die nutzer des Services verschickt werden. Die Fotos dürfen kostenlos privat und gewerblich genutzt werden.  Unabhäniggg davon können auf der Startseite einzelne Fotos heruntergeladen werden.

DeathToTheStockPhoto

2015-12-10_22h25_31

Auf DeathToTheStockPhoto bekommt ihr kostenfreie fotografien per E-Mail ins Postfach geschickt. Ein Download über die Website ist nicht möglich. Das ist jedoch ein kleiner Preis zu bezahlen für die Qualität, die hier geboten wird.

Gratisography

Auf Gratisography gibt es pro Tag ein kostenloses Bild, welches auch gewerblich genutzt werden kann. Man kann den Autoren jedoch einen Kaffee spendieren und eine Paypal-Spende machen.

2015-12-10_22h17_05

New Old Stock

2015-12-10_22h34_05

Auf diesem portal werden Bilder aus öffentlichen Archiven bereitgestellt. Das Urheberrecht dieser Bilder ist abgelaufen, weshalb diese frei genutzt werden können.

Free Refe Mobile Photos

2015-12-10_22h36_50

Auf diesem Portal werden kostenlos Schnappschüsse von Smartphone-Kameras bereitgestellt.

IM Free

2015-12-10_22h41_15

Auf IM Free wird ein Großteil der Bilder komplett kostenlos bereitgestellt, bei einigen müssen die autoren genannt werden.

Startup Stock Photos

2015-12-10_22h46_43

Startup Stock Photos ist eine super Anlaufstelle für businessorientierte Seiten, die viele Bilder von Office-Motiven brauchen.

Pexels

2015-12-10_22h50_14

Auch hier können alle Bilder frei genutzt werden. Man hat hier jedoch alternativ die Möglichkeit, eine Spende zu hinterlassen.

WoCInTechChat

2015-12-10_22h55_43

 

Diese Seite bildet kostenlose Bilder mit farbigen Frauen darauf ab. Das ist sozusagen eine Art Gegenbewegung zu den häufig abgebildeten weißen Männern auf üblichen Stockfotografien.

Quellen mit Creative Commons Lizenz

Fotos, die unter der creative Commons Lizenz veröffentlicht werden, dürfen zwar kostenfrei genutzt werden, müssen jedoch einen Verweis auf den Autor beinhalten.

Superfamous Studio

2015-12-10_22h23_36

Bei Superfamous werden alle Bilder unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht und eignen sich dabei beispielsweise für Blogs oder andere Projekte, bei denen eine Nennung des autors im Fließtext nicht stört.

StockSnap.io

StockSnap.io bietet eine gute Auswahl. Ich persönlich finde besonders hier öfteres Bilder, die ich gerne selbst verwende. Einfach ein schönes Stück Internet 😉

FlickR

2015-12-10_23h00_28

Wenn man auf FlickR in die suchmaske Creative Commons eingibt, erhält man fotos, die entsprechend über diese Lizenz angeboten werden.  Der suchbegriff lässt sich mit dem eigentlichen Suchbegriff, den man suchen möchte, kombinieren.

Kostenpflichtige Quellen

Auf diesen Quellen müssen Sie für Ihre Fotos bezahlen. Hier findet man dafür häufig besonders ausgereifte Fotos, die sich vor allem an professionelle Mediengestalter richten.

Fotolia

Auf Fotolia wird mit Credits bezahlt. Fotos kosten Credits. 10 Stück kosten 1,12 €. Je nach Auflösung und Beliebtheit des Fotos zahlt man unterschiedlich viele davon. Ein Foto in der Auflösung 2360 x 1568 px kostet beispielsweise 8 Credits, also fast 9 €.

PhotoDune

PhotoDune ist vor allem aufgrund seines guten Preis-/Leistungs-Verhältnisses bei mir sehr beliebt. Fotos mit sehr ansprechenden Motiven kosten hier oftmals nicht mehr als 1 US-$.

Photocase

2015-12-10_23h10_16

wie schon bei Fotolia zahlt man auch bei Photocase mit Credits. Hierbei kosten 6 Stücks schon 12 €, das Portal ist also nochmal ein Stück teurer als Fotolia.

Thinkstock / GettyImages

2015-12-10_23h23_58

Doch der Preis lässt sich noch auf die Spitze treiben. Auf Gettyimages bezahlen Sie für ein lediglich 594 x 395 px großes Bild gut und gerne mal 150 €. Das Portal rechtfertigt diese Preise mit der Exklusivität seiner Bilder. GettyImages hat sich auf die Bereitstellung von Bildern spezialisiert, die auf das aktuelle Weltgeschehen zugeschnitten sind.

Dreamstime

2015-12-10_23h42_34

auf Dreamstime zahlen Sie über ein Abonnementmodell. Für 31 € / Monat kann man bis zu 5 Bilder beliebiger auflösung herunterladen, für 162 € / Monat 750 Bilder beliebier Auflösung. Wenn man den Service intensiv nutzt, kann man daraus einen wesentlich besseren Deal machen als bei den credit-basierten Diensten Photocase und Fotolia. aufgrund dieser skalierung lohnt sich der Dienst daher aber vor allem für Designer, die in Vollzeit mit Mediengestaltung zu tun haben und daher entsprechend ihr Kontingent ausreizen können.

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

DaFRK

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.