SAP – Diagnostics Agent und Host Agent – kurz angesprochen

(Last Updated On: 17. Februar 2015)

Die beiden Komponenten Diagnostics Agent und Host Agent sind beide für das monitoring und die Performance-Analyse in SAP-Systemen zuständig. Sie liefern informationen an das Application Lifecycle Management, also in der Regel an den SAP Solution Manager, von dem aus alle SAP-Systeme in einer Systemlandschaft verwaltet werden, so dass Informationen über die Performance der verwalteten Systeme zur Verfügung stehen, und unterstützt somit die Fehlerursachenanalyse (root cause analysis).

Der Diagnostics Agent ist eine zentrale Komponenten in einer SAP Solution Manager systemlandschaft. Sie wird genutzt, um zentralisierte Analysen und Monitoringaktivitäten für die SAP Netweaver Systemlandschaft berietzustellen. Sie hilft bei Tätigkeiten, die mit der root cause analysis (Fehlerursachenanalyse) zusammenhängen. Der daignostics Agent ist für die Verbindung zwischen Solution manager und managed Systems (verwalteten Systemen)zuständig, um informationen zu sammelön. Diese infomrationen werden von den managed systems an das SAP Solution Manager System zur Analyse gesendet.

Der SAP Host Agent implementiert verschiedene Software Lifecycle Management prozesse, wie etwa Monitoring und Administration, in ein SAP System. Die Hautpaufgabe des Host Agents ist das monitoring und das Mangement auf Betriebssystemebene. Er wird einmal pro physikalischem Host installiert, kann also für mehrere virtuelle SAP-Systeme / virtuelle Hosts zuständig sein, die auf einem physikalischen Host installiert sind. Er liefert daten an die SAP monitoring und Management-Lösungen. Der SAP Host Agent liefert dazu Zugriff auf Betriebssysteminformationen, beispielsweise die nutzung von virtuellem und physikalischem Speicher, CPU-Auislastung, Speicherplatzauslastung auf den Festplatten, die Ressourcennutzung laufebnder Prozesse, Informationen über Betriebssysteme und Datnebanken auf dem Host, und übernimmt auch das Log File Monitoring.

Zwischen Diagnostics Agent und SAP HOst Agent muss in der Regel eine trusted connection – eine vertrauenswürdige Verbindung – hergestellt werden. Beide Komponenten arbeiten zusammen, um Monitoring und Management für SAP-Lösungen zu gewährleisten. Damit diese Verbindung hergestellt werden kann, muss der Username des Diagnostics Agent als Profilapramter an den sAP Host Agent übergeben werden.

Der Diagnostics Agent muss einmal pro managed System / Virtual Host (also mehrfach auf einem physikalischen Host, wenn auf diesem mehr als ein SAP-System laufen) installiert werden. Er wird heutzutage auf neueren Netweaver-installation automatisch mitinstalliert. bei älteren netWeaver-Releases älter als Patch Level 14, muss der Diagnostics Agent noch manuell per SAPInst installiert werden.

Wir haben also einen SAP Host Agent pro physikalischem Host, und einen SAP Diagnostics Agent pro SAP-System, also manchmal mehrere Diagnostics Agent auf einem einzigen Host.

Der SAP Solution Manager bekommt dann nochmal selbst jeweils einen Diagnostics Agent und einen SAP Host Agent.

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

DaFRK

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.