Fitness Gerät Fundstück: Mit dem Beinspreizer den Spagat meistern.

(Last Updated On: 2. November 2014)

Gerade wenn man aus für die Beinparties sehr anspruchsvollen Sportbereichen kommt, wie beispielsweise Fußball, Inline Skaten, oder begeisterter Läufer ist, fällt es einem sehr schwer, seine Fitness in anderen Sportarten, die sehr auf Flexibilität angewiesen sind, zu übertragen. Denn in Yoga, Kampfsportarten, Gymnastik oder Parkour kommt es neben Kraft und Ausdauer auch auf die Dehnbarkeit der Muskulatur an. Klassische Dehnübungen fühlen sich für Sportler mit sehr kräftiger Muskulatur oft wie ein Tropfen auf dem heißen Stein an, gerade wenn es um Übungen für die Beinmuskulatur geht. Am liebsten würde man sich als Marathonläufer täglich in eine mittelalterliche Rädermaschine einspannen lassen, um endlich mal den Ansatz eines Fortschritts zu spüren.

zumindest ein ähnliches Gefühl kann man mit einem Beinspreizer erreichen. Das Gerät bietet bei einer sitzenden Spagatübung, die hauptsächlich für die Hüftadduktoren gedacht ist, genug Widerstand, um mit Hilfe der Armmuskulatur einen ordentlichen Zug auszuüben, ohne dabei mit den Armen oder mit der Sitzfläche abzurutschen. Die Polster sorgen dabei dafür, dass kein unangenehmer Schmerz an den Gelenken entsteht.

Ich persönlich nutze das Gerät nun seit drei Monaten und konnte bereits eine  erheblichen Fortschritt feststellen. Die Übung zeigte vorher bei mir kaum Wirkung, da ich mich nicht mal ansatzweise nach vorne beugen konnte – der Widerstand der zähen Beinmuskulatur war einfach zu groß.

Hierbei sei allerdings wieder gesagt, dass auch beim Dehnen mit Zusatzgerät die Devise gilt: weniger ist oftmals mehr. Auf gar keinen Fall sollte beim Dehnen unerträglicher Schmerz entstehen.

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

DaFRK

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.