Soundeffekte für Mediengestalter

(Last Updated On: 19. Dezember 2015)

Besonders wer Videobearbeitung oder Videospielentwicklung betreibt, benötigt desöfteren Soundeffekte. Ich zeige euch in diesem Post mögliche Quellen für Materialien. Die meisten davon sind kostenlos.

Freesound

2015-12-19_19h36_56

Die meisten Soundeffekte in der freeosund-Library werden unter der Creative Commons Lizenz bereitgestellt, d. h. es sollte an geeigneter Stelle auf den Autor verwiesen werden, also bestenfalls am Beginn oder Endes eines Videos.

SoundBible

2015-12-19_19h41_10

SoundBible ist so ziemlich der berühmteste Vertreter der Soundeffekt-Bilbiotheken. Einige, aber längst nicht alle der verfügbaren Soundeffekte brauchen eine Nennung des Autors an geeigneter Stelle.

Unity Asset Store

2015-12-19_19h44_30

Spieleentwickler, die mit Unity arbeiten, können hier Soundeffekte runterladen, die dann auch kostenlos verwendet werden können.

FlashKit

2015-12-19_19h51_05

Die Materialien auf FlashKit sind komplett kostenlos und können in der Regel ohne Nennung des Autors genutzt werden. Das Archiv ist nicht so groß wie bei SoundBible, aber dennoch einen Blick wert.

OpenGameArt

2015-12-19_20h21_12

Leider kann man bei OpenGameArt keine generelle Aussage treffen, unter welcher Lizenz die Soundclips angeboten werden. Dafür ist die Auswahl überraschend gut. Neben Soundefekts finden Spieleentwickler hier auch andere wertvolle Ressourcen.

PacDV

2015-12-19_20h24_21

Soweit ich sehen konnte, sind alle angebotenen Clips ohne Autorennennung kostenlos nutzbar. Die Bilbiothek ist gut gepflegt und bietet einige Schätze.

Kenney

2015-12-19_20h40_17

Kenney ist der Nickname eines Spieleentwicklers, der auf seiner Seite verschiedene Entwicklungsressourcen, darunter Soundeffekte, anbietet. Diese können kostenlos genutzt werden.

ZapSplat

2015-12-19_20h58_56

Bei Zapsplat muss wieder der Autor genannt werden, um die Ressourcen für private oder kommerzielle Zwecke nutzen zu können. Die Soundefekte habe ich selber schon für das ein oder andere Projekt genutzt und war bisher immer zufrieden.

Sonics.io

2015-12-19_21h02_37

Hierbie handelt es sich um einen Newsletter-Service, der in den Posteingang Links mit frei verwendbaren Soundeffekten beinhaltet. Für ich ein unattraktives Modell. Ich will nach Materialien suchen können und sie nicht über Jahre hinweg wie ein Messi sammeln müssen.

SoundGator

2015-12-19_21h08_17

Sehr gut sortierte Bibliothek, die sich kostenlos nutzen lässt. Soweit ich sehen konnte ist keine Autorennennung notwendig.

freeSFX

2015-12-19_21h11_11

Bei freeSFX hingegne sit wiederum eine Nennung des Autors notwendig, um die kostenlosen Tracks nutzen zu können.

SoundJay

2015-12-19_21h13_28

Die hier angebotenen Ressourcen sind frei nutzbar, insbesondere findet man hier nützliche Sounds für Schaltflächen -und Menügeräusche. Soweit ich sehen konnte ist eine Autorennennung notwendig.

Incompetech

2015-12-19_21h15_26

Die Tracks von Incompetech werden unter der Creative Commons Lizenz vertrieben und verlangen somit eine Attribution des Autors

Audiojungle

2015-12-19_21h17_18

Die Tracks auf Audiojungle sind zwar nichts kostenlos, aber Royalty-free, das heißt es sind keine Gebühren an Verwertungsgesellschaften wie etwa die GEMA nötig. Neben dem Hauptgeschäft des Portals, Musiktracks und Audioloops, gibt es hier auch Soundeffekte.

 

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

DaFRK

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.