Tischküchengeräte für Single-Haushalte in WGs oder Kleinstwohnungen

(Last Updated On: 16. Februar 2015)

In WGs oder kleinen Wohnungen hat man selten eine Küchenzeile mit Backofen. Sich selbst einen einbauen zu lassen ist oftmals nicht rentabel, vor allem wenn man nur für kurze Zeit an diesem Ort lebt.

Oft hat man aber dennoch den Wunsch, sich beispielsweise selbst Brot oder Pizza zu backen. Kleine Backöfen aus dem Supermarkt, in den nur eine halbe Pizza rein passt, machen dabei keinen Spaß.

Zum Glück gibt es auch Backöfen mit mehr Stauraum, beispielsweise die 20 Liter Backöfen von Severn. In diesem können sich Hobbyköche nach Herzenslust austoben. Ich backe darin beispielsweise selber vegane oder auch vegetarische Pizzarezepte, eigene Baguettes und sogar eigenes Brot auf.

In seltenen Fällen, beispielsweise in Stuben der Bundeswehr, hat man nicht mal eine Küchenzeile und somit auch keine Herdplatten. Oft hat man die Möglichkeit, sich in irgendeinem Raum Tisch-Herdplatten aufzustellen, sofern diese feuerfest aufgestellt sind.

Ich persönlich empfehle dabei, keine Billig-Herdplatten zu kaufen, sondern sich Induktionsherdplatten zu besorgen. Die machen auf Dauer einfach mehr Spaß, sind einfacher zu reinigen und machen das Gargut schneller warm.

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

DaFRK

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.