Wie Sie sich als Berufstätiger für Ihren täglichen Sport organisieren

(Last Updated On: 2. November 2015)

Wenn Sie berufstätig sind und bestenfalls auch noch Nachwuchs haben, ist es oftmals sehr schwierig, dann noch das Thema Fitness im eigenen Kalender unterzubringen.

Im folgenden Post gebe ich Ihnen ein paar Tipps, die Ihnen eventuell dabei helfen, dennoch an Ihren Körper zu denken.

Sind Rahmenbedingungen bestimmbar?

Eventuell ist es für Sie möglich, die Rahmenbedingungen Ihres Jobs zu ändern. Hilfreich sind beispielsweise eine Gleitzeitregelung, bei der Sie den Zeitraum Ihrer Tätigkeit variabel vor- oder zurückschieben können. Somit ist es möglich, beispielsweise auch morgens vor der Arbeit Sport zu treiben oder die gewonnene Zeit morgens zum Packen und Vorbereiten einer abendlichen Stunde zu nutzen.

Wenn an Ihrem Arbeitsplatz außerdem eine Gemeinschaftsdusche vorhanden ist, ist es Ihnen möglich, bereits den Weg zum Arbeitsplatz effektiv für ein Workout zu nutzen. Sie könnten beispielsweise zum Arbeitsplatz joggen, skaten oder Rad fahren und sich im Anschluss in der Dusche auffrischen. Auch hier hilft eine Gleitzeitregelung eventuell zusätzlich.

Gehen Sie in ein Crossfit- oder Kampfsport-Gym

In einem vergangenen Post habe ich über Crossfit- und Kampfsport-Gyms gesprochen und Ihre Vorteile gegenüber gewöhnliche Fitnesstudios aufgezeigt. Sie müssen sich nicht mehr um Ihr Workout kümmern, so dass ihre Trainingseinheit durch den Coach immer für Sie vorbereitet wird. Sie trainieren mit Anderen, was die Motivation stärkt.Und ganz wichtig: Sie können bei diesen Trainigsstätten häufig sowohl morgens, mittags als auch abends trainieren.

Ich persönlich handhabe es so, dass ich zunächst immer versuche, gleich morgens in eine Stunde um 07:00 oder 08:00 Uhr morgens zu gehen. Schaffe ich dies nicht, weil ich nicht aus dem Bett komme, gibt es eventuell die Möglichkeit, das Mittagessen mit ins Büro zu nehmen und dafür dann in der Mittagspause zum Sport zu gehen. Und klappt auch dies nicht, hänge ich an den Dienstschluss nochmal eine Stunde an, um in eine Stunde zu gehen.

Diese Flexibilität der „drei Chancen“ erhöht Ihre Chancen, einmal am Tag die Gelegenheit zu ergreifen und trainieren zu gehen, auch wenn Sie mal eine Gelegenheit aufgrund Ihres engen Terminkalenders verpassen sollten.

Als vierte Instanz hätten Sie dann die Gelegenheit, zu guter letzt den Weg von oder zur Arbeit zum Joggen oder Radfahren zu nutzen. Sie sehen also: Theoretisch haben Sie mehr als genug Möglichkeiten, um einmal am Tag die Zeit zum Trainieren zu finden.

Packen Sie vor

Ich persönlich treibe meine Vorbereitung zum Sport mittlerweile an die Spitze. Ich komme immer mit einem 75 l Rucksack zur Arbeit. Dort befindet sich meine Trainingsausrüstung (Springseil, Boxhandschuhe, Schienbeinschoner usw.). Außerdem habe ich – in Tüten voneinander abgetrennt – meine Sportsachen für fünf Tage vorgepackt. Trainingsshirts und kurze Hosen sind abgetrennt von neuen T-Shirts, Unterwäsche, Handtüchern und Duschzeug.  Verbrauchte Wäsche kommt dann in einen extra Sack, der abends entleert und in einem Wäschekorb gesammelt wird – während der Rucksack für den nächsten Tag ohne weiteres zutun bereits fertig gepackt ist. So kann es mir theoretisch nicht mehr passieren, unter der Woche mal etwas für das Training zu vergessen. Am Wochenende packe ich dann wieder neu für die kommende Woche.

in abgeschwächter form können Sie es aber auch einfach so halten, dass Sie abends immer vorpacken. Einmal zum Ritual gemacht, sind Sie immer für den nächsten Trainingstag vorbereitet. Dadurch steigert sich auch die Vorfreude auf den nächsten Tag und man geht mit mehr Elan an das Trainingsvorhaben heran.

 

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

DaFRK

Andreas Loibl ist SAP-Berater, Ethical Hacker und Online Marketing Manager und schreibt auf seinem Blog DaFRK Blog über verschiedene Themen in den Sektoren Projektmanagement, Informationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen und Zeitmanagement.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.